Turngau Inn-Chiem-Ruperti
Fitness  für GROSS & klein

Gaukinderturnfest am 06. Juli 2019 in Töging

Gaukinderturnfest ein Highlight im Turnerjahr 

Das letzte Turnfest vor den Sommerferien im Turngau war wie immer das Gaukinderturnfest, dieses Jahr trafen sich die turnbegeisterten Kinder und Jugendlichen in Töging am Inn. Bei bestem Wetter und tollen sportlichen Bedingungen für die Turnerinnen und Turner begann am Samstag, den 06.07.19, pünktlich um 10 Uhr die Wettkämpfe.

Mit Reckübungen und Bodenturnen in der Turnhalle, Ballweitwurf, Weitsprung und 50 bzw. 75m-Sprint auf dem Sportgelände der Regenbogen-Grundschule mussten sich die Turnerinnen und Turner im Dreikampf messen. So hieß es Turnen am Reck, Turnen am Boden und weiter zum Leichtathletikwettkampf oder umgekehrt.

Die besten drei Ergebnisse aus vier Wettkämpfen wurden in die Wertung übernommen und entschieden über den Platz bei der Siegerehrung.

230 Turnerinnen und Turner der Vereine TSV Dorfen, TSV Teisendorf, TSV Bernau, TSV Neuötting, TSV Bernau, TSV Trostberg, TV Traunstein, TSY Haag, ASV Piding, TuS Prien, SV Gendorf und TuS Töging zeigten ihr Können und begeisterten die Zuschauer, Eltern, Trainer und Organisatoren. Nach einer lustigen Bobby-Car-Gaudistaffel hielten Silvia Huber (Gaufachwartin Kinderturnen und Organisatorin) gemeinsam mit Fred Vogg (stellvertretender Vorsitzender vom Turngau Inn-Chiem-Ruperti), und Marina Helget vom TuS Töging pünktlich um 15 Uhr die Siegerehrung ab. Silvia Huber bedankte sich bei dem Organisations-Team vom TuS Töging, den Trainern und Übungsleitern und nicht zuletzt bei den Kindern, die das Turnfest jedes Jahr wieder zu einem Highlight im Turnerjahr machen.  
                                                                                                                                                                       Silvia Huber

  Hier sind die Siegerlisten

Gaujugendturnfest 2019 am 26. Mai 2019 in Teisendorf

Hier sind die Siegerlisten

Turn-Gauliga Inn-Chiem-Ruperti Frauen 2019, Start am 07. April 2019 in Obing mit Folgewettkämpfen

Siegerlisten 1. Wettkampf TGL 1 und 1. Wettkampf TGL 2 - 2. Wettkampf TGL 1 und 2. Wettkampf TGL 2 - Zeiplan TGL 19

Gau-Einzelwettkämpfe weibl. am 16. März 2019 in Waging

Am Wochenende fanden in Waging die Gaueinzelmeisterschaften statt. Es waren 12 Vereine am Start.Geturnt wurde in zwei verschiedenen Wettkampfklassen: Die Gaukinder-Turnliga und die Gauklasse, in der die Übungen ab P6 geturnt wurden.

Der erste Platz in der WL14 ging an Anouk Issmer, in der WL16 an Lilli -Marie Asanger und in der WL 17 an Romy Lamprecht; alle drei vom TV Obing. In der WL 15 ging der erste Platz an Paula Reiter vom TSV Neuötting. In der WG 11 belegte der erste Platz Marina Helget vom TuS Töging, in der WG12 war Sonja Beckerle vom TSV Trostberg die Siegerin. In der WG13 und der WG 14 stellte der TV Obing die Siegerinnen, einmal Mariella Huemke und Anna Radlbrunner. In der WG 15 ging der erste Platz an Eva - Marie Niedermeier vom TSV Neuötting, Platz eins in der WG 16 ging an Nina Stepak vom TV Traunstein.

Hier sind die Siegerlisten.

Mannschaftswettkämpfe "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2018 männlich mit Start am 13. Oktober in Teisendorf

Die Mannschaften des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti auf ihrem Weg nach Bamberg! 

Am 13. Oktober 2018 begann für die männlichen Gerätturner der Mannschaftswettkampf 2018 in der Teisendorfer Turnhalle. Bei den Sechskämpfern ist hier der Start in Richtung Landesentscheid,

Wettkampfklasse WK1, WK2, WK3 und WK4 können sich hier mit den Plätzen 1 und 2 für den nächsten Wettkampf qualifizieren. An den Geräten Boden, Sprung, Barren, Reck, Ringen und Pauschenpferd mussten die sieben Mannschaften ihr Bestes geben. Außerdem gab es noch vier Mannschaften im Vierkampf, die sich in Teisendorf einen sehr spannenden Wettkampf an den Geräten (ohne Ringe und Pauschenpferd) lieferten. Die ersten zwei Plätze WK1-WK4  im Sechskampf qualifizierten sich für den Regionalentscheid.  

Die nächste Hürde war der Regionalentscheid: am 10.November 2018 trafen sich 7 Vereine der Region Oberbayern in der Traunreuter TuS Halle zum Regionalentscheid. 11 Mannschaften mit insgesamt 50 Turnern kämpften um den Einzug zum Landesentscheid-Finale in Bamberg. Die Mannschaften des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti überzeugten mit sehr guten Ergebnissen und es qualifizierten sich die Mannschaft der WK2 TSV Trostberg und WK1 TuS Traunreut für das große Finale. Die Mannschaft WK1 TuS Traunreut war die Mannschaft, in der Turner der Vereine Traunreut, Trostberg und Teisendorf unter der Flagge des TuS Traunreut schon die letzten Jahre große Erfolge für ihren Turngau einholten.  

Am 25. November 2018 starteten die Turner Richtung Bamberg, wo sich alle 33 qualifizierten Mannschaften aus Bayern zum Landesentscheid einfanden. 3 Wettkampfgruppen je nach Altersklasse zeigten ihr Können an allen 6 Geräten. Mit einem sehr guten 8. Platz überzeugten die Trostberger Turner in der Wettkampfklasse W2. Die WK1 Mannschaft schaffte das scheinbar Unmögliche und erreichte nach einem zweiten Platz 2016, einem 3. Platz 2017 dieses Jahr den unglaublichen ersten Platz im Landesentscheid. Sie lieferten sich mit 9 Mannschaften einen tollen Wettkampf, in dem sie nie die Führung abgaben und bis zum Schluss den ersten Platz verteidigten.

Siegerlisten Mannschaft 2018 - Siegerlisten Regionalentscheid 2018 - Siegerlisten Landesentscheid 2018


Gaumannschaftswettkämpfe "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2018 weiblich in Neuötting

Am 13. und 14. Oktober waren die Turnerinnen des Turngaus Inn-Chiem–Ruperti zu Gast beim TSV Neuötting. Die Teilnehmerinnen turnten in fünf verschiedenen Wettkampfklassen - die jüngsten Turnerinnen waren erst fünf Jahre alt. An den Geräten Boden, Balken, Sprung, Barren zeigten sie alle  ihr Können.

In drei Wettkampfklassen qualifizierten sich die ersten zwei Mannschaften zum Regionalentscheid in Gaimersheim im November 2018:

WK 12 1. TV Obing, 2. TSV Neuötting,

WK 13 1. TV Obing, 2.TV Traunstein,

WK 14 1. TSV Neuötting, 2.TV Obing.

Allen sechs Mannschaften wünschen wir viel Glück und Erfolg beim nächsten Wettkampf.

Hier sind die kompletten Siegerlisten abrufbar.


Gaukinderturnfest am 07. Juli 2018 in Teisendorf

Zur Siegerliste geht es hier.

Top Turner liefern top Ergebnisse

270 konzentrierte Sportler: Riesen Andrang beim Gaukinderturnfest 2018 in Teisendorf

Riesig war der Andrang beim Gaukinderturnfest am Samstag in der Turnhalle. Die Turnabteilung des TSV Teisendorf hat für die mehr als 270 Kinder und Jugendlichen ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt, bei dem neben dem sportlichen Wettkampf auch die Gaudi nicht zu kurz kam.

Die Turner aus 15 Vereinen aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti maßen sich in vier Disziplinen, wobei die schlechteste Wertung gestrichen wurde: Boden und Reck in der Turnhalle sowie Lauf, Weitwurf und Weitsprung auf dem Sportplatz.  

Die vielen Kinder und Jugendlichen gaben ihr Bestes: Sie schwitzten auf dem Sportplatz beim 75- oder 50-Meter-Lauf, hielten am Reck die Körperspannung und zeigten stolz ihre Kür auf dem Boden. Selbst die Kleinsten, kaum fünf Jahre alt, waren hoch konzentriert und lächelten erleichtert, wenn sie ihre Leistung vor den Augen der Jury gezeigt hatten.  

Teisendorfs Bürgermeister Thomas Gasser war während des ganzen Gaukinderturnfests vor Ort und lobte die hervorragende Ausrichtung durch die Turnabteilung des TSV. Der Vorsitzende des TSV, Gerold Lindner, konnte sich dem nur anschließen. Damit die Gaudi an diesem Tag nicht zu kurz kam, organisierten die Teisendorfer auch eine Gaudistaffel, bei der die Kinder und Jugendlichen zum Beispiel Sackhüpfen oder kopfüber ein Gesicht malen mussten. Die Gerätturner und Akrobatik Gruppe des TSV brachten die Zuschauer mit ihrer Vorführung zum staunen.

Die besten Sportler des Tages wurden ausgezeichnet, wobei natürlich jeder Teilnehmer eine Urkunde sowie einen Raiffeisen-Rucksack erhielt. Den Meistpreis erhielt der TuS Töging mit 42 Teilnehmern, auf Platz zwei kam der TSV Bernau mit 31 Sportlern und den dritten Rang schaffte der TSV Neuötting mit 23 Sportlern. Der TSV Teisendorf war als Ausrichter nicht in die Wertung einbezogen, stellte aber 40 Teilnehmer.  

Bei netten Gesprächen endete dieses unterhaltsame Gaukinderturnfest am späten Nachmittag. Die Turnabteilung des TSV Teisendorf ist sehr zufrieden mit dem Ablauf, und Gaufachwartin Silvia Huber freute sich mit ihrem Team über die vielen engagierten Sportler. Für die medizinische Absicherung sorgte an diesem Tag das Rote Kreuz.  

Bildunterschriften:

1:Turnerin beim 50m Lauf

2:Alle Teilnehmer

3:Gaudi Staffel

4:Vorführung der Gerätturner und Akrobatik Gruppe des TSV Teisendorf

5:Turnerin am Reck TSV Teisendorf

6:Turner am Boden TuS Traunreut

7:Turnerinn am Boden TuS Töging


Turn-Gauliga Inn-Chiem-Ruperti Frauen 2018

Hier ist die Siegerliste.

Siegerlisten 08. Juli 2018:

Aufstiegsfinale LK 3 - Finale LK 3 - 2. Gauliga 2018

Gaujugendturnfest am 16. Juni 2018 in Trostberg

Hier ist die Ergebnisliste.

In diesem Jahr war es am 16. Juni wieder soweit, die Jugendturner aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti  trafen sich zu ihrem jährlichen Turnfest. Unter idealen Bedingungen und einem engagierten Team um Kirsten Sans konnten die Wettkämpfe pünktlich um 8:00 Uhr im Freibad Trostberg beginnen.

Beim ersten Wettkampf, dem Schwimmen über 50 m bzw. 25 m Freistill oder Brust, wurden die Turner bei schönstem Wetter, buchstäblich ins kalte Wasser geworfen. Hier mussten die Turner gleich morgens, auf einem für sie ungewohnten Terrain, Höchstleistungen abrufen! 

Weiter ging es  für die 84 Teilnehmer aus 8 Vereinen, Trostberg, Neuötting, Altenmarkt, Prien, Traunreut, Teisendorf, Ruhpolding und Töging, in der Alois-Böck Turnhalle, die schon gut gefüllt mit Zuschauern, Betreuern, Kampfrichtern für die Turner bereitstand. Beim 75 m oder 50 m Lauf,  Sprung am Minitrampolin und den Bodenübungen laut „Turn 10®“  zeigten die Jungendturner, was in ihnen steckt. Das erste Mal wurde der Turnwettkampf nach „Turn 10®“ bewertet. Hier können die Turner die Übungen selbst nach ihrem Leistungsstand zusammenstellen und vorführen. Eigens ausgebildete Kampfrichter bewerteten die Vorführungen, wie Flick-Flack, Rollen, Handstand etc. am Boden und allerlei Überschläge am Minitrampolin.

Zur Bereicherung des Turnfestes gehörten auch die 3 Turngruppen aus Ruhpolding und Töging die im Turnergruppenwettstreit bei einer Tanzvorführung, Staffellauf und Ballweitwurf bzw. im Kindergruppenwettstreit in denselben Disziplinen antraten. 

Am frühen Nachmittag nahm Cornelia Ganghofner (Gaufachwartin) die Siegerehrung vor, bei der Kirsten Sans (TSV Trostberg) und Helmut Bayerl (stellv. Abteilungsleiter TSV Trostberg) die verdienten Urkunden und Pokale überreichten. 

Das Jugendturnfest 2018 machte seinem Namen alle Ehre und so  bedankte sich die Wettkampfleitung - federführend Cornelia Ganghofner und Helmut Bayerl aus Trostberg bei allen Zuschauern, Übungsleitern, Trainern und natürlich bei den Turnern für ihr Kommen.


Gerätturnwettkämpfe für Turner & Jugendturner am 05. Mai 2018 in Traunreut

Am 05. Mai 2018 war es wieder soweit, die Gerätturner des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti trafen sich zu ihrem jährlichen Einzelwettkampf. Dieter Mickler vom TuS Traunreut stellte die bestens ausgestattete Gerätturnhalle des Vereins zur Verfügung. 52 Turner von den Vereinen Traunreut, Trostberg, Waging, Traunstein und Teisendorf stellten sich diesem Wettkampf. An den Geräten Boden, Pauschenpferd, Ringe, Sprung, Barren und Reck zeigten die Turner im Alter zwischen 6- und 25 Jahren ihr Können. In der mit Zuschauern gut gefüllten Halle durfte man Flick-Flacks, Saltos, Riesenfelgen am Reck und andere Elemente bewundern, die diesen Sport so einzigartig machen!

Am Ende konnte die Wettkampfleitung unter Silvia Huber auf einen erfolgreichen und verletzungsfreien Wettkampf zurückblicken. Mit einem Ausblick auf die folgenden Gauturnfeste- und Wettkämpfe 2018, das Gaujugendturnfest am 16.06.2018 in Trostberg, das Gaukinderturnfest am 07.07.2018 in Teisendorf und dem höchst interessanten Mannschaftswettkampf im Gerätturnen männlich am 13.10.2018 in Teisendorf, wurden die Zuschauer in das Wochenende verabschiedet.

Ergebnisse

6-Kampf Altersklasse 18 Jahre und älter

1.      Kunzler Dominik TuS Traunreut/ 2. Wolff Paul TSV Trostberg/ 3. Wannersdorfer Markus TSV Teisendorf

6-Kampf Altersklasse Jahrgang 2001/2002

1.      Sans Tassilo TSVTrostberg

6-Kampf Altersklasse Jahrgang 2003/2004

1.      Sans Frederik TSV Trostberg/ 2.Haible Florian TSV Trostberg/ Hanke Mika TV Traunstein

6-Kampf Altersklasse Jahrgang 2005/2006

1.      Mühlhofer Manuel TSV Trostberg/ 2. Pöllner Niklas TSV Teisendorf/ 3. Egger Moritz TSV Teisendorf

6-Kampf Altersklasse Jahrgang 2007/2008

1.      Haible Jonas TSV Trostberg/ 2. Gmaz Mateo TV Traunstein/ Richter Markus TuS Traunreut

6-Kampf Altersklasse Jahrgang 2009 und jünger

1.      Retzlav David TuS Traunreut/ Heiß Samuel TSV Trostberg/ Fomenko Nick TuS Traunreut

 

4-Kampf Altersklasse Jahrgang 2005/2006

1.      Motzet Severin TSV Trostberg/ 2. Egger Markus TSV Teisendorf

4-Kampf Altersklasse Jahrgang 2007/2008

1.      Zaan Eduard TuS Traunreut/ 2. Fischer Simon TSV Trostberg/3. Kühnhauser Benedikt TSV Waging

4-Kampf Altersklasse Jahrgang 2009/2010

1.      Osenstätter Vincent TV Traunstein/ 2. Goller Laurin TV Traunstein/ Freude Jakob TSV Waging

4-Kampf Altersklasse Jahrgang 2011 und jünger

1.      Würnstl Simon TSV Trostberg/ Heid Julian TV Traunstein

 

Gerätturnwettkämpfe weiblich 2018 - Gauklasse und Aufbauklasse am 28./29. April 2018 in Trostberg

Hier sind die Siegerlisten abrufbar.

Knapp 250 Turnerinnen gingen dieses Jahr bei den Gaueinzelmeisterschaften in Trostberg an den Start. Nicht nur die Teilnehmerzahl stieg an, auch das Leistungsniveau verbesserte sich enorm zum letzten Jahr.

Insgesamt meldeten 13 Vereine. Auch in diesem Jahr dominierte wieder der TV Obing und TSV Waging in den einzelnen Klassen. Beide Vereine sind in der Bayerischen Turnliga vertreten (TSV Waging in der Oberliga 2 und in der Bezirksliga Süd, TV Obing in der Bezirksliga Süd).

Gute Nachwuchsarbeit und Treppchenplätze erreichten aber auch die Vereine TuS Töging, TV Traunstein, TSV Neuötting, TSV Bernau, TSV Trostberg und der SV Gendorf Burgkirchen.

Großer Dank geht auch an den Ausrichter TSV Trostberg, an die Kampfrichter und alle, die dabei waren.

Ab Juni startet die Gauliga-Saison 2018.



Gau-Mannschaftswettkämpfe männlich "Bayern Pokal Gerätturnen im Verein" 2017

 Landesfinale Bayernpokal im Gerätturnen männlich 2017

Turngau-Mannschaftswettkampf Gerätturnen männlich 

Am 21.10.17  trafen sich 6 Vereine mit 13 Mannschaften aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti in Neuötting zur ersten Ausscheidung im Mannschaftswettkampf Gerätturnen männlich. In den verschiedenen Altersklassen wurden die Mannschaften gekürt, die an den sechs Geräten Reck, Boden, Ringe, Barren, Seitpferd und  Sprung die besten Leistungen schafften. Nach spannenden Wettkämpfen in den Altersklassen 1999 und älter, 2000-2003, 2004-2005 und 2006-2007 an den 6 Geräten der „Wettkampfklasse“  und in den Altersklassen 2008-2009 und 2010 und jünger an vier Geräten der „Aufbauklasse“ nahmen am frühen Nachmittag, Silvia Huber (Gaufachwartin) und Albert Kasmannshuber (TSV Neuötting)  die Siegerehrung vor und beendeten einen verletzungsfreien und mit tollen Leistungen gespickten Wettkampf. 

Ergebnisse Gau Mannschaftswettkampf Gerätturnen männlich:

2010 und jünger   WA5: 1. TSV Trostberg / 2. TuS Traunreut / 3. TSV Neuötting / 4. TSV Waging

2008-09                WA6: 1. TSV Waging

2006-07                WK4: 1. TSV Neuötting

2004-05                WK3: 1. TSV Trostberg / 2.TV Traunstein / 3. TuS Traunreut / 4. TSV Teisendorf

2000-03                WK2: 1. TV Traunstein / 2.TSV Neuötting I  / 3.TSV Neuötting II

1999 und älter      WK1: 1. TuS Traunreut mit Gastturnern aus Trostberg und Teisendorf 


Regionalentscheid in Traunreut

Die Mannschaften vom TV Traunstein (WK3 und WK2), die Mannschaft aus Trostberg (WK3) und - der Vorjahreszweite aus dem Landesfinale im Bayernpokal - die Turner um den TuS Traunreut (WK1) mit Gastturnern aus Trostberg und Teisendorf qualifizierten sich für die nächsten Schritt Richtung Landesfinale. Sechs Vereine der Region beteiligten sich am 11.11.2017 in der TuS Turnhalle in Traunreut am Regionalentscheid im Mannschaftsturnen. Die Zuschauer und Organisatoren waren begeistert von den Leistungen der Vereinsturnern aus Lenting, Jetzendorf, Vilsbiburg, Traunstein, Trostberg und Traunreut bekamen die Zuschauer und Organisatoren, es wurde hochkarätiges Gerätturnen geboten. Zum Schluss der Veranstaltung gab es noch viel Lob für die Mannschaftsturner, unteranderen vom neuen TuS Traunreut Vorstand Hans Mayer.

Die Wettkampfleitung Silvia Huber und Dieter Mickler vom TuS Traunreut konnten am Ende unter großem Jubel der Zuschauer, Trainer und Helfer, die Siegerehrung vornehmen und vier Mannschaften zum Landesfinale im Bayernpokal nach Tirschenreuth schicken. 

Ergebnisse Regional Mannschaftswettkampf Gerätturnen männlich:

2006-07 WK4: 1. TSV Lenting 2. TSV Jetzendorf

2004-05 WK3: 1.TSV Trostberg 2.TV Traunstein 3. TSV Vilsbiburg

2000-03 WK2: 1.TV Traunstein

1999 und älter WK1: 1. TuS Traunreut mit Gastturnern aus Trostberg und Teisendorf


Landesfinale in Tirschenreuth

Geschafft! Drei Mannschaften aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti sind am 26.11.2017 in Tirschenreuth beim Landesfinale dabei, TV Traunstein, TSV Trostberg und unsere jungen Herren die unter der Fahne des TuS Traunreut antraten. Aus ganz Bayern kamen die besten Mannschaften der Gerätturner in die Turnhalle nach Tirschenreuth. 29 Mannschaften, aufgeteilt auf drei Altersklassen, suchten die beste Mannschaft Bayerns. Mit Riesenfelgen am Reck, Salto und Flick Flack am Boden, Überschläge am Sprung usw. wurde alles gezeigt, was das Gerätturnen so einzigartig macht.

Am Sonntagvormittag waren die Jungs der Wettkampfklasse 3 aus Traunstein und Trostberg dabei, die sich mit insgesamt 12 Mannschaften einen harten Kampf um die Plätze lieferten. Zum Schluss waren die sehr guten Plätze 8 für Trostberg und 10 für Traunstein die Belohnung.  

Am Nachmittag war es soweit, die Operation Landesfinale für unsere Jungs aus Traunreut, Trostberg und Teisendorf die gemeinsam für Traunreut den zweiten Platz von 2016 verteidigen wollten, startete. In einem Herzschlagfinale an den letzten Geräten mussten sie sich zum Schluss hinter der TG Röttenbach und dem TV Michelau auf den sehr guten dritten Platz einreihen. 

Die Operation Landesfinale Bayernpokal ist geglückt, nach zwei Jahren in Folge auf den Siegerpodest kann man das mit Stolz behaupten.

Ergebnisse Landesfinale Bayerpokal Mannschaftswettkampf Gerätturnen männlich:

1999 und älter WK1:

3. Platz TuS Traunreut mit Dominik Kunzler (Traunreut), Tassilo Sans (Trostberg), 

Paul Wolff (Trostberg), Markus Wannersdorfer (TSV Teisendorf)

2004-05 WK3:

8. Platz  TSV Trostberg mit Mattheo Schilling (Trostberg), Manuel Mühlhofer (Trostberg),                Frederik Sans (Trostberg), Florian Haible (Trostberg), Jonas Haible (Trostberg)

10. Platz  TV Traunstein mit Mateo Gmaz (Traunstein), Mika Hanke (Traunstein), Elias Weihtaler (Traunstein), Moritz Egger (Teisendorf), Tobias Mayer (Traunstein)


Hier die Siegerlisten Landesfinale 2017, Regionalentscheid 2017 und Siegerlisten Mannschaft 2017


Gau-Mannschaftswettkämpfe weiblich "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2017 am 28./29. Oktober 2017 in Töging

Am v. g. Wochenende fanden in Töging die Gaumannschaftsmeisterschaften der Turnerinnen statt. Es starteten Turnerinnen aus Töging, Waging, Trostberg, Bernau, Freilassing, Haag, Traunstein, Burgkirchen, Ampfing, Obing und Neuötting. Sie gingen in fünf Jahrgangsklassen an den Start, die zwei Erstplatzierten aus der WK 12,13 und 14 konnten sich für den Regionalentscheid am 11.11.2017 in Pocking qualifizieren.

Am 28.10.2017 gingen die Turnerinnen der WK 12,13 und 16 an den Start in der WK 12 ging der Sieg an den TV Obing, zweiter der TSV Neuötting, der dritte Platz ging an den TSV Trostberg. In der WK 13 ging der erste Platz ebenfalls an den TV Obing

vor dem TV Traunstein und dem TSV Trostberg. Bei den jüngsten in der WK 16 ging der erste und zweite Platz an den TV Obing, Platz 3 erturnte sich der TSV Neuötting.

Am Sonntag starteten die Turnerinnen der WK 14 und 15 der Sieg in der WK 14 ging an den TSV Neuötting, vor dem TSV Trostberg und TSV Waging. In der WK 15 erturnte sich der TSV Waging den ersten Platz vor dem TSV Neuötting, auf Platz drei landete der TSV Trostberg.

Wir drücken den qualifizierten Vereinen für den Regionalentscheid am 11.11.2017 die Daumen.

Ein großer Dank gilt dem ausrichtenden Verein TuS Töging und dem Bezirksvorsitzenden Klaus Kellner, der am Samstag die Siegerehrungen übernahm.

Die Siegerlisten sind hier abrufbar.


Gaukinderturnfest am 01. Juli 2017 in Obing

Petrus war sicher mal ein Kinderturner, denn das Wetter war den 262 Turnern an diesem Samstag hold.

15 Vereine aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti trafen sich wie jedes Jahr, um sich bei Gerätturn-und Leichtathletik Disziplinen zu messen. 221 Mädchen und 41 Buben im Alter von 5-14 Jahren gaben bei Reck und Bodenturnen, bei 50 m und 75 m Sprint, Weitwurf und Weitsprung ihr Bestes.

Super organisiert für diesen Event zeigte sich der TV Obing von seiner besten Seite. Jutta Wackerbauer und ihr Team hatten alles im Griff: Zwei auseinander gelegene Sportstätten wurden mit Helfern versehen, Straßenübergänge für eine gefahrenfreie Überquerung gesichert und auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz.

Nach vielen spannenden Wettkämpfen und einer unterhaltsamen Vorführung der Turner des TV Obing konnte Gaufachwartin Silvia Huber am Nachmittag termingerecht die Siegerehrung vornehmen. Tatkräftige Unterstützung erhielt sie hierbei von Obings Bürgermeister Josef Huber und Jutta Wackerbauer. Alle bedankten sich herzlich bei Turnern, Trainern, Helfern, Eltern und Zuschauern.

Hier ist die Siegerliste.

Turn-Gauliga Inn-Chiem-Ruperti Frauen 2017 - Finale in Obing

Auch am letzten Wettkampftag der Turngau- Liga wurde es spannend.

Im "Kleinen Finale" der Turngauliga 2 konnte der TV Obing mit 181,95 Punkten vor dem TSV Tittmoning mit 179,95 Punkten, dem TSV Siegsdorf mit 174,45 Punkten und dem TSV Ampfing mit 154,10 Punkten gewinnen.

Den Aufstiegswettkampf in die Turngauliga 1 konnte der Tus Traunreut mit 197,80 Punkten für sich entscheiden. Auf Platz 2 kam der TSV Neuötting I mit 182,00 Punkten. Rang 3 belegte TV Obing II mit 179,90 Punkten, Rang 4 erreichte der TSV Freilassing mit 176,95 Punkten und Platz 5 ging an den TSV Neuötting II mit 160,65 Punkten.

Im "Großen Finale" der Turngauliga gewann der TV Obing I und ist somit zum Aufstiegsfinale in die Bezirksliga Süd qualifiziert. Dieser Wettkampf findet am 21./22.10.17 in Waging statt.

Platz 2 im Finale ging überraschend an den TV Traunstein mit 189,50 Punkten. Auf Rang 3 kam der TSV Waging mit 189,30 Punkten.

Die Leistungen der Turngau-Vereine wurde durch das neue Ligasystem sehr gesteigert und somit hoffen wir auf weitere neue Vereine in der Ligasaison 2018!

Natalie Pitzka

Hier sind die Siegerlisten abrufbar.

Gaujugendturnfest am 20. Mai 2017 in Trostberg

Die Siegerehrung mit der Gauvorsitzenden Christine Meinecke, der stellvertretenden Geschäftsstellenleiterin des TSV Trostberg, Jugendreferentin der Stadt Trostberg Franziska Liedl und der Organisatorin Fachwartin Cornelia Ganghofner.

Hier sind die Ergebnislisten.

Gau-Einzelmeisterschaften Gerätturnen männlich am 06. Mai 2017 in Traunreut

Gute Nachwuchsarbeit beim Gerätturnen männlich

Der TuS Traunreut ist ein verlässlicher Partner, wenn es um die Ausrichtung der Gerätturnwettkämpfe geht. Dieter Mickler stellte für die Turner, Kampfrichter, Wettkampfleitung und Zuschauer eine perfekt ausgestattete Halle zur Verfügung.

Insgesamt traten 54 Turner aus den Vereinen TSV Trostberg (15), TSV Neuötting (14), TV Traunstein (10), TuS Traunreut (8) und TSV Teisendorf (7) an.

In den Aufbauklassen starteten 21 Teilnehmer im Alter von 6 bis 13 Jahren und zeigten einen sauberen 4-Kampf an den Geräten Boden, Sprung, Reck und Barren. Xaver Motzet (2008) vom TSV Trostberg erreichte beachtliche 51,70 Punkte.

Die 8-9 jährigen stellten hier die größte Gruppe mit 13 Teilnehmern, was auf gute Nachwuchsarbeit der Vereine schließen lässt.

In der Gauklasse wurde an 6 Geräten geturnt, Seitpferd und Ringe kamen ergänzend hinzu. Hier maßen sich 33 Turner in sechs verschiedenen Altersklassen.

Eine souveräne Leistung zeigte Dominik Kunzler (1995) vom TuS Traunreut, der mit hochwertigen Übungen 104,50 Punkte erturnte und von den Zuschauern und Turnern großen Beifall erhielt. Auch Paul Wolff (2000) vom TSV Trostberg turnte knapp an die 100 Punkte (98,90), wie auch sein jüngerer Vereinskollege Tassilo Sans (2002) mit 98,65 Punkten.

Durch die perfekte Organisation konnte bereits um 13:00 Uhr die Siegerehrung vorgenommen werden. Sieger der einzelnen Wettkampfklassen:

Gauklasse                  MM1  Dominik Kunzler       TuS Traunreut        104,50

                                  MM2  Paul Wolff               TSV Trostberg          98,90

                                  MM3  Tassilo Sans           TSV Trostberg          98,65

                                  MM4  Frederik Sans         TSV Trostberg          84,80

                                  MM5  Manuel Mühlhofer    TSV Trostberg          85,40

                                  MM6  Luca Dörner            TSV Trostberg          79,64

 

Aufbauklasse            MA4   Kevin Braun             TuS Traunreut           49,50

                                 MA5   Damian Braun        TuS Traunreut           50,35

                                 MA6   Xaver Motzet           TSV Trostberg          51,70

                                 MA7   Gregor Wienzl         TSV Neuötting          43,30

 Hier sind die kompletten Siegerlisten  abrufbar.


Turngauliga Inn-Chiem-Ruperti - Ergebnislisten Wettkämpfe

Die Ergebnislisten LK 3 und LK 4 vom 30. April 2017 jeweils bitte anklicken.

Bayerische Einzel- und Vereinsmannschaftsmeisterschaften Trampolin am 29. April 2017 in Obing

Bayerische Spitzenathleten in Obing 

Was für Höhenflüge auf einem Trampolin möglich sind, erahnt der Zuschauer gar nicht. Am vergangenen Samstag ging es in der Obinger Turnhalle im wahrsten Sinne des Wortes hoch her: 17 Vereine aus ganz Bayern traten mit über 100 Teilnehmern gegen einander an, um in drei Altersklasse (jeweils männlich und weiblich getrennt) die Bayerischen Meistertitel auszumachen. Doppelt, einfach, vorwärts, rückwärts, mit und ohne Schrauben, gehockt, gebückt, gestreckt. Den Zuschauern wurde ein beeindruckendes Spektrum an Luftsprüngen geboten, denn die TeilnehmerInnen maßen sich auf hohem Niveau. Erstmalig wurde nicht nur die Haltung durch sechs Ausführungskampfrichter bewertet, die Schwierigkeit und der „Time of Flight“ bepunktet, sondern auch die Horizontale Abweichung (=Wandern auf dem Tuch) maschinell gemessen. Der ausrichtenden Verein TV Obing musste extra für diese wettkampftechnische Neuerung weitere Markierungen auf den Sprungtüchern setzen und ist damit einer der ersten Vereine, die unter den aktuellen Wettkampfregeln Meisterschaften ausrichten können.

Vor angereistem und heimischem Publikum gingen auch sechs Obinger Turnerinnen und ein Obinger Turner an den Start. In der Altersklasse 19 Jahre und älter erreichte Claudia Konhäuser einen hervorragenden 7. Platz, gefolgt von Corinna Linner auf Platz 8 und Stefanie Ober auf Platz 9. Magdalena Stöger turnte sich auf den 11. Platz. Michaela Pfautsch und Janine Jahn belegten Platz 13 und 14. Bei den Turnern konnte Walter Rößler Platz 8 für sich sichern. Claudia Großmann und Tobias Mörwald stellten sich für das Kampfgericht zur Verfügung.

Fazit: Ein spannendes und sehenswertes Wettkampfgeschehen rund um einen perfekt organisierten Wettkampf. Vielen Dank an das Team (besonders an alle fleißigen KuchenbäckerInnen) um die HeimtrainerInnen des TVO Claudia Großmann, Michaela Pfautsch und Christoph Linner, mit Jutta Wackerbauer und Sabine Willisch (Organisation der Cafeteria), Robert Ober und Firma Schausbreitner (Tribüne für das Kampfgericht) und Sepp Huber (1. Bürgermeister, Obing) für die schöne Begrüßung. Ein herzliches Dankeschön auch an Ernst Aicher (Ehrengauvorsitzender des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti) für seine großzügige Spende für die Anschaffung neuer Mattentische und Matten, ohne die dieser Wettkampf nicht hätte stattfinden können.

Michaela Pfautsch und Claudia Großmann

Heimtrainerinnen TV Obing, Abteilung Turnen - Trampolin


Auf dem Gruppenfoto sind zu sehen (von links nach rechts): Hinten: Janine Jahn, Magdalena Stöger, Walter Rößler

Vorne: Christoph Linner, Corinna Linner, Claudia Konhäuser, Michaela Pfautsch, Stefanie Ober, Claudia Großmann

Gerätturnwettkämpfe weiblich am 25. & 26. März in Siegsdorf

Bei den Gaueinzelwettkämpfen waren über 210 Turnerinnen aus zehn Vereinen gemeldet. Großes Lob geht an den TSV Siegsdorf, der für eine sehr gute Ausrichtung der Wettkämpfe sorgte. Auch feuerten viele Zuschauer ihre Vereine an.

Es wurden gute Leistungen von den Turnerinnen in den einzelnen Altersklassen gezeigt. Ein starkes Teilnehmerfeld mit über 50 Turnerinnen zeigte sich in der Aufbauklasse bei den 8- und 9-jährigen Mädchen.

Von insgesamt neun zu erreichenden Titeln konnte alleine der TV Obing fünf Titel für sich gewinnen. Die anderen Erstplatzierungen gingen an den TSV Töging, TSV Waging, TSV Trostberg und TV Traunstein.

Sieger der Gauklasse:

WG 12: Marina Helget, TuS Töging

WG 13: Sonja Beckerle, TSV Trostberg

WG 14: Veronika Grill, TV Obing

WG 15: Lara Schmid, TV Traunstein

WG 16: Michaela Mühlhofer, TV Obing

Sieger der Aufbauklasse:

W 14: Antonia Stadler, TV Obing

W 15: Marie Baumgartner, TV Obing

W 16: Evi Gramminger, TSV Waging

W 17: Anna Lamprecht, TV Obing

Siegerlisten 2017 - WA 14 - WA15 - WA 16.1 - WA16.2


Bayernpokal Landesentscheid 2016 am 27. November 2016 in Erbendorf

Vier begeisterte Turner im Alter 18 +, der Vereine TuS Traunreut, TSV Trostberg und TSV Teisendorf suchten zu Beginn der Wettkampfsaison 2016 im Mannschaftsturnen Gerätturnen männlich, nach einer Möglichkeit sich mit Mannschaften anderer Vereine, bzw. Gaue zu vergleichen.

Unter dem Banner des TuS Traunreut wurden Startrechte umgeschrieben und Trainingsstunden abgehalten. So kämpften sie sich über Gau- und Regionalentscheid bis ins Landesfinale. Im 350 km entfernten Erbendorf durften Dominik Kunzler, Markus Wannersdorfer, Tassilo Sans und Paul Wolf dann zum Landesentscheid der besten Mannschaften in Bayern antreten.

Am 27.11.2016 um 16:45 Uhr begann der Wettkampf für sie am Boden,  gefolgt von Pauschen, Ringe, Sprung, Barren und Reck mit ihren Übungen konnten sie zeigen was in ihnen steckt. Die gute Leistung als „Gau“ Mannschaft wurde mit nur drei Punkten Rückstand zum erst Platzierten USC München, mit dem verdienten zweiten Platz belohnt.

Die  drei Vereine  mit ihren Betreuern  Dieter Mickler, Kirsten Sans und Silvia Huber, können sich gemeinsam mit ihren Turnern nun über frisch gekürte Bayerische Vizemeister in ihren Reihen freuen. In den Altersklassen 14-17 Jahren trat der TSV Neuötting mit seinen Jungs Samuel Finauer , Fabian Schilling, Niklas Blümel, Peter Wienzl und Lucas Reil im Landesentscheid an und konnte für sich den 11 Platz sichern. Im Alter 12-13 Jahren erreichte der TSV Trostberg mit  Mattheo Schilling, Frederik Sans , Manuel Mühlhofer, Florian Haible und Tobias Haible einen guten neunten Platz.

Hier sind die Siegerlisten einsehbar.


Regional-Mannschaftswettkämpfe männlich "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" am 13. November 2016 in Neuötting

Zu den Mannschaftswettkämpfen in Neuötting kamen insgesamt 37 Turner aus 7 Vereinen der Turnregion Oberbayern/Niederbayern.

Im WK1  (Aktive) trat nur der TuS Traunreut an, was die Turner jedoch nicht abhielt einen guten Wettkampf zu zeigen. Beständige Leistung zeigten besonders Dominik Kunzler (99,75 Pkt.) und Tassilo Sans (97,65 Pkt.).

Im WK 2 (Jugend A/B) trafen drei Mannschaften aufeinander: TV Traunstein, TSV Neuötting und der SSC Landau. Hier wurde hart um den Sieg gekämpft, den letztendlich der TSV Neuötting errang mit 6,45 Punkten Vorsprung auf den SSC Landau. Nur weitere 5,1 Punkte dahinter platzierte sich der TV Traunstein. Die Höchstpunktzahl von 93,30 erturnte Samuel Finauer vom TSV Neuötting.

Ebenso drei Vereine standen sich im WK 3 (Jugend C) gegenüber: TSV Trostberg, TuS Traunreut und TSV Lenting. Schnell war hier klar, wer gewinnen würde. Der TSV Lenting mit überragenden 374,10 Punkten. Bester Turner war Ferdinand Bauer mit 101,25 Punkten. Den 2. Platz belegte der TSV Trostberg, der TuS Traunreut wurde dritter.

Im WK 4 (Jugend D) stand der TSV Vilsbiburg auf dem Siegerpodest, als einzige Mannschaft in diesem Wettkampf. Hier zeigten bereits 9-11 jährige ein sauberes Turnen an den sechs Geräten. 

In den Landesentscheid dürfen jeweils die erst- und zweitplatzierten aus den Wettkämpfen WK 1, WK 2 und WK 3.  Wir wünschen viel Erfolg in Erbendorf am 27.11.2016.

Einen Dank an den Ausrichter TSV Neuötting für die gelungene Veranstaltung und an die Kampfrichter und das Organisationsteam.

Hier sind die Siegerlisten und der Pressebericht abrufbar.

Gau-Mannschaftswettkämpfe männlich am 29. Oktober 2016 in Traunreut

Die Vereine TSV Neuötting, TSV Trostberg, TSV Teisendorf, TV Traunstein und der TUS Traunreut meldeten 12 Mannschaften zum diesjährigen Gau-Mannschaftswettkampf in Traunreut.

In der Aufbauklasse, im Vierkampf, starteten insgesamt sieben Teams. Hier platzierte  sich der TSV Trostberg im Jahrgang 2007/08 mit einem Punktevorsprung von 137,70 auf den ersten Platz. Im Jahrgang 2003/04 konnte der TSV Teisendorf mit 160,85 Punkten den ersten Platz sichern.

Im Sechskampf traten fünf Mannschaften in drei verschiedenen Wettkampfklassen an, hier wurde der TSV Neuötting Punktbester mit 360 Punkten.

Ein sehr interessanter und gut vorbereiteter Wettkampf ging zu Ende. Ein besonderer Dank gilt dem TuS Traunreut für die Ausrichtung.

Hier sind die Siegerlisten.



Fotos: Andrea Gros

Gau-Mannschaftswettkämpfe "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2016 weiblich am 22./23. Oktober 2016 in Prien

Am obigen Wochenende fanden in Prien die Gau-Meisterschaften statt, es turnten 197 Turnerinnen aus 11 Vereinen. Der TSV Waging (WK13/15) und der TV Traunstein (WK 12/14) waren jeweils mit zwei Siegen die erfolgreichsten Vereine, beide Vereine qualifizierten sich für den Regionalentscheid am 12.Nov. 2016 in Waging. Ebenfalls qualifiziert für den Regionalentscheid haben sich in der WK 11 der TSV Freilassing, in der WK 12 TSV Siegsdorf und in der WK 13/14 der TV Obing.Helena Ring vom TSV Waging war mit 68,20 Punkten beste Turnerin des Wochenendes.

Für die Kampfrichter war Tine Mayer an diesem Wochenende zuständig.

Das Organisationsteam des TuS Prien vertreten von Nicola Becher-Küblbeck und Heike Fuhrmann-Röger und ihren vielen Helfern stellte eine perfekte Halle zur Verfügung. Für das leibliche Wohl war auch gesorgt, es war ein rundum gelungenes Wochenende.

Die Siegerlisten sind hier abrufbar.



Traunsteiner Gymnastinnen in Bayern an der Spitze

Bayerische Meisterschaften in Friedberg - Sieg in Gymnastik & Tanz sowie Dance Cup

Einen Doppelsieg feierten die Gymnastinnen des TV Traunstein am 02./03. Juli in Friedberg: Zunächst holten sie sich den Titel bei den bayerischen Meisterschaften Gymnastik und Tanz in der Jugend, tags darauf waren sie beim Bayern-Cup DTB-Dance erfolgreich.

Großer Lohn für die beiden Siege: Die Jugend I des TV Traunstein ist sowohl für die Deutsche Meisterschaft Gymnastik und Tanz (01./02. Oktober in Röbel am Müritzer See) als auch für den Deutschland Cup Dance (16. bis 18. September in Frankenberg/Hessen) qualifiziert. Es kommen also gleich zwei hochkarätige Veranstaltungen im Herbst auf die Sportlerinnen zu.

Ein großes Lob gab es auch für die Mannschaften des TV Traunstein II und III, denn im Feld der 14 Mannschaften sicherten sich die Jugend II (10) und III (11) gute Platzierungen. Laut Trainerin Erika Vitzthum, ging es für sie in erster Linie darum, bei so hochwertigen Wettkämpfen Erfahrungen zu sammeln. Dagegen hatte die wettkampferprobte Jugend I durchaus den Anspruch, um die vorderen Ränge mitzumischen.

Es gab insgesamt in der Addition von A-Note (Schwierigkeitsgrad) und B- Note (Ausführung) die Höchstnote = 12,266) für die Traunsteinerinnen bei der Gymnastik. Auch im Tanz lief alles toll. Die Traunsteiner Gymnastinnen, die die Gestaltung und Choreografie ihrer Übungen selbst übernommen hatten, zeigten sich in sehr starker Form. Mit 28,06 Punkten lag Traunstein I in der Gesamtwertung vor zwei Mannschaften des TSV Stein, nämlich „Dasty Loom“ (27,633). Traunstein II brachte es auf 19, 182 Zähler, Traunstein III (18,883).

Im Dance-Cup ging es für die 14 beteiligten Gruppen darum, sich entweder einen der sechs Plätze zu sichern oder über eine bestimmte Punktzahl die Teilnahme am Finale zu sichern. Im Vorkampf wurden die Traunsteiner Gymnastinnen Vierte. Doch es kam noch besser: Mit ihrer Tanzgestaltung, einer Zeitreise durch die Musikgeschichte, setzten sich die Traunsteiner in einem ganz heißen Kampf mit hauchdünnen Vorsprung durch. Sie erreichten 15,550 Punkte und damit 5/100 Punkte mehr als der Zweitplazierte. Auch die Jugend II des TV Traunstein mischte in diesem Wettbewerb mit und machte hier ebenfalls ihre Sache gut. Die junge Gruppe erreichte im Vorkampf den 9. Platz.
                                                                                                                                                                           Erika Vitzthum


Gaukinderturnfest am 02. Juli 2016 in Töging

Ein gelungenes Gaukinderturnfest  

Bei anfangs durchwachsenem Wetter empfing Desiree Helget vom TuS Töging, gut vorbereitet und unterstützt von ihrem Team, die Teilnehmer und Betreuer zum diesjährigen Gaukinderturnfest in Töging am Inn. Pünktlich um 10:00 Uhr starteten 275 Turnerinnen und Turner aus den Vereinen TuS Töging, TSV Trostberg, TV Obing, TSV Neuötting, TSV Teisendorf, TV Traunstein, TuS Engelsberg, TSV Bernau, TuS Traunreut, SpVgg Pittenhart, SV Ruhpolding, TSV Siegsdorf, TSV Waging, TuS Prien und ASV Piding, aufgeteilt in 20 Riegen, den Wettkampf.

Alle durften in vier Disziplinen, ihrem Alter entsprechend, antreten. Die drei besten Ergebnisse kamen in die Wertung. Im leichtathletischen Bereich 75/50 Meter Lauf, Weitsprung und Ballwurf stellten die Teilnehmer ihre Schnelligkeit und Kraft sowie Geschicklichkeit unter Beweis. An den Geräten Boden und Reck zeigten sie ihre Übungen von P1-P5 mit viel Freude und Können. Zum Ende des Wettkampfes gab es für die Vereine noch eine Gaudi-Staffel. Hier galt es, wer das meiste Wasser mit einem Schwamm von einer Seite zur anderen transportieren konnte.

Turnerinnen und Turnern bereitete das Mitmachen und den zahlreichen Eltern das Zusehen großen Spaß. Zur Überbrückung der Pause bis zur Siegerehrung zeigte der TuS Töging eine Vorführung, bei denen sich die Besucher mit viel Applaus bedankten.

Silvia Huber, Gaufachwartin Kinderturnen des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti, nahm eher als geplant die Siegerehrung vor. Hier wurden die sechs Bestplatzierten geehrt und natürlich bekamen alle Turnerinnen und Turner, wie beim Gaukinderturnfest üblich, eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Eine besondere Überraschung hatte der Ausrichter zusammen mit der Stadt Töging für jeden Teilnehmer parat: freier Eintritt ins Freibad. Obendrein gab es noch für jeden Turner eine Kugel Eis von der ortsansässigen Eisdiele Riviera.

So endete bei schönem Wetter wieder mal ein schönes Gaukinderturnfest.

Silvia Huber


Die Siegerliste ist hier abrufbar.

Bayerische Meisterschaften im Gerätturnen

Pressebericht der Mühldorfer Zeitung vom 10. Juni 2016 hier anklicken.

 

Gaujugendturnfest am 04. Juni 2016 in Trostberg

Hier ist die Siegerliste abrufbar.

Gerätturnwettkämpfe 2016 für Turner und Jugendturner am 23. April 2016 in Traunreut

Starke Turner in den Vereinen

Die Vereine TuS Traunreut, TV Traunstein, TSV 1860 Mühldorf, TSV Teisendorf, TSV Trostberg, TSV Neuötting und TSV Bernau stellten 62 Turner zum diesjährigen Einzelwettkampf im Gerätturnen männlich.

Wie so oft fand der Wettkampf in Traunreut statt, hier wurden die Teilnehmer wieder herzlich von Dieter Mickler  empfangen.

Es zeigte sich das in den verschiedenen Altersklassen die Turner auf einem gleich hohen Niveau turnten. Dominik Kunzler vom TuS Traunreut einer der ältesten Teilnehmer, hatte mit 101 Punkten die höchste Punktezahl.

Gegen 13:30 Uhr endete mit der Siegerehrung ein verletzungsfreier und spannender Einzelwettkampf Gerätturnen männlich.

Hier ist die Siegerliste abrufbar.

Bayerische Einzel- und Vereinsmeisterschaften Trampolin am 23. April 2016 in Obing

Zum Bericht und zur Siegerliste einfach anklicken.

Gerätturnwettkämpfe weiblich 2016 - Gauklasse - Aufbauklasse am 16./17. April 2016 in Obing

Siegerliste und Bericht stehen mit einem Klick zur Verfügung.


BayernPokal Regionalentscheid 3 am 14. Nov. (Waging) und 15. Nov. 2015 (Traunreut)

Erfolgreicher Turngauturnerinnen und -turner beim Regionalentscheid

Die besten Vereinsmannschaften der Turngaue Donau-Ilm, Donau-Wald, Unterdonau und Inn-Chiem-Ruperti trafen sich am 14.11. in Waging und am 15.11. 2015 in Traunreut um zu ermitteln, wer die Region 3 Oberbayern/Niederbayern am 28./29. Novermber beim Landesfinale der besten Vereinsmannschaften im Rahmen des BayernPokals in Unterföhring vertreten darf.

Dabei konnten die Teams des Turngaus Inn-Chiem-Ruperti bei den Turnerinnen beachtliche Erfolge verbuchen.

Bei den Turnerinnen (JG 1997 und älter) siegte ein überlegener TSV Waging mit 197,90 Punkten vor dem MTV Ingolstadt und dem TV Passau. An allen 4 Geräten, vor allem mit hervorragenden 53,95 Punkten am Sprung, dominierten die vier Waginger Damen Franziska Mack (1.), Christina Wiesinger (2.), Hanja Eckert (3.) und Sofia Eder den Wettkampf und sicherten sich so die Qualifikation zum Landesfinale.

Auch bei den Jugendturnerinnen C (2002/2003) legten die Waginger Mächen am Sprung den Grundstein mit 72,40 Punkten für den Sieg. Die Tageshöchstnote von 18,35 für einen Handstützsprungüberschlag mit 1/2 Drehung in der ersten und 1/2 Drehung in der 2. Flugphase steuerte Annkia Geffken bei. Am Balken und Boden mußten sie sich alledings den jungen Damen vom SV Pocking geschlagen geben. Trotzdem sorgten die Plätze 1 von Andrea Kraus und die punktgleichen Plätze 2 von Simone Steinbacher und Annika Geffken für einen deutlichen Sieg.

Beide Teams werden den Turngau am 28. November 2015 in Unterföhring mit guten Aussichten auf Podestplätze im Kampf gegen die besten Vereinsmannschaften Bayerns vertreten.

Bei den jüngsten Turnerinnen der Alterklasse D (2004/2005) gab es ebenfalls einen klaren Sieg an jedem Gerät für das Waginger Juniorinnenteam. Malena Kretz erzielte an Sprung (17,60) und Barren (16,80) die jeweils beste Wertung und den Einzelsieg im Vierkampf in ihrer Altersklasse. Am Balken triumphierte Monika Linner (16,15) und am Boden Franziska Mayer (16,55) und so sorgten die fünf Turnerinnen des Teams um Susi und Tine Mayer für einen deutlichen Sieg 246,45 vor den Donau-Ilmerinnen vom MTV Ingolstadt und dem Team vom SV Pocking.

Besonders erfreulich war der Auftritt der Jugendturnerinnen AB vom TV Obing bei ihrem ersten Einsatz im Rahmen eines Regionalentscheides. Celina Schirmer, Sarah Giel, Emma Wimmer, Melanie Mühlhofer und Marina Helget konnten sich bereits im Turngau als Siegerinnen durchsetzen, zeigten einen soliden Wettkampf und freuten sich zusammen mit Ihrer Trainierin Ute Geber über einen unerwarteten 3. Platz.

Bei den Männern war ein wesentlich kleineres Starterfeld in der Kadlec-Halle des TuS Traunreuts am Sonntag zu Gast. Bei 6 angetretenen Mannschaften zeigten die Teams vom TuS Traunreut, dem TV Traunstein und dem TSV Neuötting wunderbare Leistungen.

Dominik Kunzler vom TuS Traunreut erturnte 101,10 Punkte und damit den 2. Platz bei den Turnern.

Tassilo Sans, Turner vom TSV Trostberg, der den TV Traunstein unterstützte, konnten seinen guten Wettkampf vom Gauentscheid wiederholen und zeigte mit 97,20 Punkten eine sehr solide Leistung.

Brigitte Strohmayer als Wettkampfleiterin und Vertreterin des Bayerischen Turnverbandes in der Region Oberbayern / Niederbayern fand mit den Ausrichertern TSV Waging am Samstag (weiblich) und TuS Traunreut am Sonntag (männlich) perfekte Verhältnisse um diesen jährlich stattfindenden Qualifikationswettkampf durchzuführen.

Hier ist die Siegerliste einsehbar.

Bild TSV Waging:

vorne: Malena Kretz, Daniela Ertl, Monika Linner, Franziska Mayer, Magdalena Pöllner

mitte: Sophia Gröbner, Marie Mack, Andrea Kraus, Simone Steinbacher, Annika Geffken

hinten: Franziska Mack, Sofia Eder, Hanja Eckert, Christina Wiesinger

Bild TV Obing JuTi AB:

Trainerin Ute Geber, Celina Schirmer, Emma Wimmer, Melanie Mühlhofer (vorne), Sarah Giel, Marina Helget

 

Gau-Mannschaftswettkämpfe "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2015 weiblich am 17./18. Oktober 2015 in Trostberg

Hallo zusammen,

vielen Dank nochmal für Eure Teilnahme an unseren Gaumannschaftswettkämpfen weiblich im Rahmen des BayernPokals.

Anbei die komplette Siegerliste des Wettkampfwochenendes.

Herzliche Gratulation auch nochmals an die qualifizierten Vereine zum Regionalentscheid 2015:

TSV Freilassing (TI, JuTi C)

TSV Waging (TI, JuTi C, JuTi D)

TV Obing (JuTi AB)

TV Neuötting (JuTi AB)

TV Traunstein (JuTi C)

Danke auch nochmal an den TSV Trostberg, rund um das Team Kirsten Sans und Buzi Liedl, die uns einen reibungslosen Wettkampf ermöglicht haben.

Freue mich auf Euch beim Regionalentscheid in Waging oder spätestens beim Gaueinzelwettkampf 2016 - voraussichtlich in Obing.

Mit freundlichen Grüßen
Brigitte Strohmayer
Gaufachwartin Turngau Inn-Chiem-Ruperti

Bayerische Jahrgangsmeisterschaften und -bestenwettkämpfe im Trampolinturnen 2015 am 17. Oktober 2015 in Obing

TV Obing im Höhenflug:  Zwei Bayerische Meistertitel und ein Bayerischer Vizemeistertitel

Am vergangenen Samstag fanden in Obing die Bayerischen Jahrgangsbestenmeisterschaften im Trampolinturnen statt. Mit 110 gemeldeten Teilnehmern aus 15 Vereinen der größte bayerische Wettkampf dieser olympischen Sportart. Der ausrichtende Verein TV Obing war bestens auf dieses sportliche Highlight vorbereitet und so konnte auf vier Wettkampfgeräten geturnt werden. Die Obinger TrampolinturnerInnen nutzten dabei nicht nur Ihren Heimvorteil, sondern waren auch noch in Bestform: So gewann Manuel Mühlhofer (Jg. 2006) mit 69,20 Punkten souverän in seiner Altersklasse (Jg. 2005 und jünger) die Goldmedaille und holte damit den ersten Meistertitel nach Obing! Platz 2 ging an Kassian Siorpaes (Munich-Airriders, Jg. 2007) mit 64,50 Punkten und Platz 3 erreichte Maximilian Haas (FTM Blumenau, Jg. 2006) mit 62,80 Punkten. Karina Thusbaß konnte nach dem Vorkampf in ihrer Altersklasse (Jg. 2004) ins Finale einziehen und holte sich am Ende den hervorragenden 7. Platz mit 56,00 Punkten. Platz 1 ging an Eirini Stratidaki (TSV Turnerbund München) mit 70,70 Punkten, gefolgt von Anastasia Wohlgemuth (ATSV Kelheim) mit 66,70 Punkten und Zoe Marr (TSV Turnerbund München) mit 66,40 Punkten. In der Altersklasse Jahrgang 2001 ging Katharina Jäger für den TV Obing an den Start. Auch sie schaffte den Sprung ins Finale und sicherte sich letztendlich entschlossen Platz 4. Malin Kramer (TV Aschaffenburg, 70,00 Punkte), Theresa Schirk (TSV Turnerbund München, 65,50 Punkte) und Judith Rottmann (TV Aschaffenburg, 59,90 Punkte) belegten die Stockerlplätze. In der Altersklasse Jg. 2000 und älter gab es den zweiten Obinger Meistertitel: Magdalena Stöger (Jg. 1997) sicherte sich überlegen mit 80,10 Punkten die Goldmedaille, gefolgt von Sandra Greißinger (FTM Blumenau, Jg. 1994, 77,90 Punkte) und Lisa Kotschi (TS Bayreuth, Jg. 2000, 75,70 Punkte). Platz 4 ging wieder an den TV Obing: Claudia Konhäuser (Jg. 1995) verpasste mit 74,10 Punkten nur knapp einen Medaillenrang, dicht gefolgt von ihrer Vereinskameradin Nicole Guggenberger (Jg. 1992) mit 74,00 Punkten. Michaela Pfautsch (Jg. 1974) sicherte sich mit 72,10 Punkten den 7. Platz, Janine Jahn (Jg. 1994) verpasste knapp den Einzug ins Finale und belegte Platz 11 mit 36,50 Punkten. Bei den Herren (Altersklasse Jg. 2000 und älter) verbuchte Walter Rößler (Jg. 1960) mit 56,70 Punkten noch einen Bayerischen Vizetitel für sich hinter Florian Schreiber (TSV Turnerbund München, Jg. 1999) mit 82,80 Punkten. Ein sehr erfolgreicher Wettkampf für die Obinger Trampoliner um Claudia Großmann und Michaela Pfautsch!

Drei Obinger Trampolinturnerinnen wollten, aber konnten leider bei diesem Wettkampf nicht starten: Michaela Mühlhofer und Stefanie Ober waren krankheitsbedingt verhindert und Melanie Mühlhofer nahm zeitgleich bei den Gaumannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen in Trostberg teil und verpasste knapp ihr Zeitfenster in Obing. Im Anschluss an den Wettkampf boten die JugendturnerInnen des TV Obing unter der Leitung von Jutta Wackerbauer eine Darbietung aus rhythmischer Sportgymnastik mit Bändern dar und die Freizeitturner des TVO (Leitung: Janine Jahn) zeigten eine gelungene Bodenchoreographie.  

Ein herzliches Vergelt´s Gott den vielen Helfern, die mit ihrem unermüdlichen Einsatz zu diesem äußerst gelungenen Wettkampf beigetragen haben. Vor allem Thomas und Christl Schmitz, Jutta Wackerbauer und Sabine Willisch, in der Cafeteria: Sandra und Pia Oberhauser und Rosie Jäger, im Wettkampfgericht: Claudia Großmann und Tobias Mörwald!

Michaela Pfautsch und Claudia Großmann

Heimtrainerinnen des TV Obing, Abteilung Turnen - Trampolin


Gau-Mannschaftwettkämpfe männlich "Bayernpokal Gerätturnen im Verein" 2015 am 11. Oktober 2015 in Neuötting

Am Samstag, dem 11. Oktober 2015, trafen sich sechs Vereine zum Mannschaftswettkampf im Gerätturnen männlich des Turngau Inn-Chiem-Ruperti in Neuötting.

44 Teilnehmer im Alter von 5 bis 21 Jahren bildeten 12 Mannschaften, um sich am Boden, Reck, Sprung und Barren im Vierkampf und zusätzlich am Pauschenpferd und den Ringen im Sechskampf zu messen.

Hier sind die Siegerlisten einsehbar.

In der vom TSV Neuötting erstklassisch vorbereiteten Turnhalle ließen sich viele Zuschauer von der Vielseitigkeit des Turnsports begeistern und sahen spannende Wettkämpfe. Nach vielen verteilten Medaillen und Urkunden bedankte sich der stellvertretende Gauvorsitzende Fred Vogg bei Trainern, Turnern und beim Veranstalter für dieses schöne Sportfest. Der örtliche Organisator Albert Kasmannshuber und Gaufachwartin Silvia Huber konnten einen kurzweiligen Gerätturnvormittag auch verletzungsfrei beenden. 

Gaukinderturnfest am 04. Juli 2015 in Waging am See

Hier ist die komplette Siegerliste abrufbar.

Gau-Kinderturnfest in Waging – Schwitzen ohne Ende

17 Sportvereine aus der Region nahmen trotz brütender Hitze teil

 Der extrem heiße Sommertag wäre ein ideales Freibadwetter für die Kinder gewesen, aber dennoch waren 17 Sportvereine mit ihren Kindern gekommen, um an der größten Turnveranstaltung des Inn-Chiem-Rupertigaus teilzunehmen. Am Ende gab es bei der Siegerehrung viele strahlende Kindergesichter und verdient stolze Eltern.

Es herrschte schon am Vormittag brütende Hitze und das Wetter forderte nicht gerade zu sportlichen Höchstleistungen auf. Dennoch kamen 245 Kinder aus den regionalen Sportvereinen, um beim Gau-Kinderturnfest  in Waging dabei zu sein. Um die Kinder nicht noch mehr ins „Schwitzen zu bringen“ und bei guter Laune zu halten, wurde im Outdoorbereich eine abfrischende „Wasserspielstraße“ aufgebaut. Beppo Hofmann, 1. Vorsitzender des TSV 1888 Waging: „Da wir wussten, dass uns am Wettkampftag eine regelrechte Hitze erwartet,  mussten wir eine Woche vorher alles noch umplanen.“ So wurde auf dem Sportplatz Schwimmbadatmosphäre geschaffen, mit drei Planschbecken, Wasserspielzeug und jede Menge fließendes Wasser. Bis zu Ende der Sportveranstaltung hielt sich die spaßige Freibadlaune ebenso gut wie die ehrgeizige Wettkampfstimmung.

„Es freut uns besonders, dass wir diesmal so viele Jungs dabei haben“ sagte Gaufachwartin Silvia Huber. Immerhin kamen 40 Jungen aus den Vereinen Traunstein, Trostberg, Traunreut, Engelsberg, Pittenhart, Waldkraiburg und Teisendorf, um zu zeigen was sie so alles „drauf“ haben. Die jungen SportlerInnen mussten sich vier Disziplinen stellen. Die Jahrgänge 2001 und 2002 Boden, Reck, 75-m-Lauf und Weitwurf, 2003 und 2004 dem 50m-Lauf, Weitsprung, Boden, Reck, und ab dem Jahrgang 2005 dem 50m-Lauf, Ballweitwurf, Boden und Reck. Dabei kämpften die Jungen ebenso mit großem Eifer um eine begehrte Urkunde wie die Mädchen.

Während Bettina Egger und Barbara Scherzer vom Wettkampfbüro die Ergebnisse auswerteten und fleißig die Urkunden ausstellten, wurde am Ende des eigentlichen Wettkampfes noch ein Spaß-Staffellauf mit 18 Gruppen veranstaltet. Dabei mussten die Kinder Wasser auffangen und schnell den leeren Eimer füllen. Da war der TSV Waging I eindeutiger Sieger mit 68,5 Sekunden. Dahinter kam der TV Obing mit 95,2 Sekunden und den 3. Platz belegte SpVgg Pittenhart I mit 96,5 Sekunden. Auch gab es wieder einen Gruppenwettstreit zwischen den TV Obing und TSV Teisendorf. Hier durften die Kinder drei Disziplinen wählen aus den Kategorien Tanz, Gymnastik mit Handgerät, Lied und einer Überraschungsaufgabe.

Zur Siegerehrung gings dann in die etwas kühlere Turnhalle. Die Tanzgruppe des Waginger Mädchen Turnvereins führte zur Einstimmung einige flotte Tänze auf, bevor die Sieger aufs Treppchen gerufen wurden. Gaufachwartin Silvia Huber aus Teisendorf dankte Beppo Hofmann für die tolle Ausrichtung des Sportfestes. Bereits im Jahre 2009 hatten die Waginger das Gau-Kinderfest ausgerichtet. Auch ging ein dickes Lob an Ansprechpartnerin Tine Mayer und mit allen Riegenführern und Helfern, die für so eine Veranstaltung unentbehrlich sind.

(Text: Frau Sojer, Presse Waging)


Gaujugendturnfest am 13. Juni 2015 in Töging

Das diesjährige Gaujugendturnfest fand am Samstag, den 13. Juni bei bestem Wetter in Töging am Inn statt. Es waren insgesamt 79 Teilnehmer aus 6 Vereinen am Start.

Eindrucksvoll bewiesen die jungen Turnerinnen und Turner ihre Fähigkeiten in den verschiedenen Disziplinen. Selbst der frühe Sprung ins kalte Wasser ging den Sportlern dank der sommerlichen Temperaturen leicht von der Hand. Besonders kreativ zeigten sie sich bei der selbst zusammengestellten Kür am Boden. Erfolgreichster Verein war der TSV Trostberg mit 7 Siegen, 2 Siege erreichte der TSV Neuötting. Mit 20 Teilnehmern stellte der TSV Trostberg und der TSV Neuötting knapp vor TuS Töging (17) die meisten Starter/innnen.

Sowohl der Bürgermeister Herr Dr. Tobias Windhorst, als auch die Gauvorsitzende Christine Meinecke bedankten sich bei den Organisatoren Gaujugendfachwartin Cornelia Ganghofner und Desiree Helget vom TuS Töging für einen gelungenen Wettkampf.

Nach Beendigung des Wettkampfes konnten die Teilnehmer mit einer Gratis- Eiskugel von der Eisdiele und einem freien Eintritt ins Töginger Freibad den Tag ausklingen lassen.

 

Ergebnisse beim Turnerjugend Vierkampf:

Wettkampf M1 (Jahrgang 1996 und älter)

  1. Platz: Markus Wannersdorfer , TSV Teisendorf, 33,70 Punkte

Wettkampf M3 (Jahrgang 1999/2000)

  1. Platz: Paul Wolff, TSV Trostberg, 32,75 Punkte

 Wettkampf M4 (Jahrgang 2001/2002)

  1. Platz: Tassilo Sans, TSV Trostberg, 28,45 Punkte

Wettkampf M5 (Jahrgang 2003/2004)

  1. Platz: Frederik Sans, TSV Trostberg, 20,55 Punkte

Wettkampf W2 (Jahrgang 1997/1998)

  1. Platz: Marina Krumrey, TuS Prien, 24,60 Punkte

Wettkampf W3 (Jahrgang 1999/2000)

  1. Platz: Eva Schade, TuS Prien, 26,60 Punkte

Wettkampf W4 (Jahrgang 2001/2002)

  1. Platz: Lillian Hansbauer, TSV Neuötting, 29,60 Punkte

Wettkampf W5 (Jahrgang 2003/2004)

  1. Platz: Melanie Mühlhofer, TSV Trostberg, 26,85 Punkte

 Ergebnisse beim Turnerjugend Dreikampf:

Wettkampf M6 (Jahrgang 2003/2004)

  1. Platz: Tobias Haible, TSV Trostberg, 14,85 Punkte

Wettkampf M7 (Jahrgang 2005/2006)

  1. Platz: Manuel Mühlhofer, TSV Trostberg, 15,35 Punkte

Wettkampf W6 (Jahrgang 2003/2004)

  1. Platz: Sonja Beckerle, TSV Trostberg, 20,60 Punkte

Wettkampf W7 (Jahrgang 2005/2006):

  1. Platz: Lilly Resch, TSV Neuötting, 18,70 Punkte


Hier ist die korrigierte Siegerliste einsehbar.

Bayerisches Landesturnfest 2015 Burghausen/Altötting

Die Turner Markus Müller, Jonas Reithmeier, Stefan Meidl und Valentin Zapf vom TSV Mühldorf erreichten Trepperlplätze (siehe Fotos).

Ergebnisse der Bayerischen Meisterschaften Gerätturnen männlich


Pressebericht der Gymnastinnen

Hier noch einige Impressionen von Turnerinnen

Bayerischer Vizemeistertitel im Trampolin geht nach Obing

Sportarena Unterhaching
21 Mannschaften aus ganz Bayern gingen am 09.05.2015 bei den diesjährigen Bayerischen Mannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen an den Start. Unterteilt nach Altersklassen und Geschlecht turnten pro Mannschaft max. vier TeilnehmerInnen, von denen pro Durchgang die drei jeweils höchsten Wertungen zählten. Als einziger Verein aus dem Turngau Inn-Chiem-Ruperti trat der TV Obing an und stellte eine Mannschaft bei den Turnerinnen 18+ Melanie Mühlhofer (2003), Magdalena Stöger (1997), Nicole Guggenberger (1992) und Michaela Pfautsch (1974) zeigten sich wettkampferfahren und gingen nach dem Pflichtdurchgang in Führung. Souverän turnten die vier Obingerinnen auch ihre Kürübungen, konnten jedoch mit dem Schwierigkeitsgrad der Münchener und Nürnberger Teilnehmerinnen nicht konkurrieren und lagen somit nach dem Vorkampf auf dem 3. Platz. Doch abgerechnet wird zum Schluss: mit Nervenstärke ging die Obinger Delegation an ihre Finalübungen und sicherte sich letztendlich mit 199,40 Punkten einen herausragenden 2. Platz! 

Gold mit 217,20 Punkten ging an den TSV Turnerbund München (Cornelia Eichinger, Severine Ehrhardt, Steffi Omlor und Theresa Lorenz) und Bronze mit 193,10 Punkten an Post SV Nürnberg 2 (Cornelia Zier, Janina Hügle und Verena Böslau). 

In der Einzelwertung der Altersklasse 18+ weiblich konnte Magdalena die drittbeste Tageswertung erzielen, Michaela (älteste Teilnehmerin dieses Wettkampfes) Rang 4, Nicole Rang 6 und Melanie Rang 11. Auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen.

Claudia Konhäuser ergänzte das Obinger Team als Protokollantin im Wettkampfgericht. 

Hinweis: Am Samstag, dem 11. Juli 2015 finden in Obing die Bayerischen Vereinsmannschaftsmeisterschaften im Trampolinturnen statt. 
Michaela Pfautsch Heimtrainerin TV Obing, Abteilung Turnen-Trampolin